Verschiedene Verfahren zur Herstellung von Öl

Verschiedene Verfahren zur Herstellung von Öl

Es gibt verschiedene Methoden, um aus Samen, Nüssen und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen Öl zu gewinnen. Um die Frage zu klären, welches Verfahren das beste ist, sehen wir uns im Folgenden die geläufigsten davon im Detail an und stellen ihnen die Verfahren gegenüber, die wir bei CapsOleum anwenden, um die Bio Öle für unsere Kapseln herzustellen.

Herkömmliche Verfahren zur Ölgewinnung

Lösemittelextraktion

Die Lösemittelextraktion ist ein Verfahren, bei dem das Öl mithilfe chemischer Mittel von der Saat getrennt wird. Viele herkömmliche, billige Pflanzenöle werden mithilfe dieses Verfahrens produziert, so auch eine Vielzahl der Sonnenblumenöle, die man in jedem Supermarkt erhält. Die Lösemittelextraktion funktioniert folgendermaßen:

  1. Die Saat wird zu einem feinen Pulver vermahlen.
  2. Ein Lösemittel, meist Hexan, wird beigefügt, um das Öl chemisch vom Rest der Mischung zu trennen.
  3. Das flüssige Gemisch aus Öl und Lösemittel wird vom festen Teil getrennt.
  4. Das Lösemittel verdampft, oder die Mischung wird destilliert, um das Öl zu erhalten.

Die Lösemittelextraktion ist das Verfahren mit der höchsten Ausbeute und Effizienz, da bis zu 99% des Ölanteils aus den Saaten gewonnen werden kann. Allerdings birgt dieses Verfahren viele Risiken. Das offensichtlichste davon ist wohl die Bearbeitung des Lebensmittels mit giftigen Stoffen wie zum Beispiel Hexan, das Nervenschäden verursachen kann.

Offiziell werden die Lösemittel restlos aus den Ölen entfernt, es ist aber nicht auszuschließen, dass ein kleiner Teil der Stoffe darin verbleibt. Natürlich ist dies wenig bedenklich, wenn man sich die Konzentration der Stoffe in einer einzelnen Flasche ansieht, doch auf längere Zeit gesehen kann der Konsum von derart hergestellten Ölen nicht gesund sein. Auch die wertvollen Stoffe im Öl werden durch dieses Verfahren angegriffen oder ganz zerstört.

Expeller-Pressung

Die Expeller-Pressung ähnelt zwar auf den ersten Blick der Kaltpressung, allerdings gibt es einen entscheidenden Unterschied: Die Temperatur. Das Verfahren funktioniert an sich mechanisch, oftmals werden den Saaten aber dennoch Chemikalien zugesetzt, um die Ausbeute zu erhöhen. Diese Schritte durchlaufen die Saaten auf ihrem Weg zum Öl bei der Expeller-Pressung:

  1. Die Saat wird stark erhitzt, um die Pressung zu erleichtern, da sich das Öl so später leichter von dem festen Rest der Saat trennen kann.
  2. Das Öl wird aus der Saat herausgepresst. Auch hier entsteht noch einmal Hitze, weil die Saat solch immenser Kräfte ausgesetzt wird. Aus Gründen der Effizienz wird tunlichst vermieden, die Geschwindigkeit der Pressen zu drosseln, was die Temperaturentwicklung eindämmen könnte, allerdings auch die Menge des produzierten Öles pro Minute verringern würde.

Die Hitzeentwicklung bei der Expeller-Pressung ist deswegen ein solches Problem, da durch diese wichtige Inhaltsstoffe der Öle angegriffen oder vernichtet werden. Gerade bei Ölen, die aufgrund ihrer Wirkstoffe eingenommen werden, ist von diesem Verfahren absolut abzuraten. Leider passiert es dennoch immer wieder, dass Öle, die mithilfe der Expeller-Pressung hergestellt wurden, als gesund angepriesen und zu ähnlich hohen Preisen wie qualitativ viel hochwertigere Produkte verkauft werden.

Von CapsOleum angewendetes Verfahren zur Ölgewinnung

Kaltpressung

Die Kaltpressung ist der Expeller-Pressung im Prinzip sehr ähnlich. Bei beiden Verfahren wird das Öl mithilfe einer mechanischen Pressung gewonnen. Allerdings wird den Saaten bei der Kaltpressung zu keiner Zeit zusätzlich Hitze zugeführt. Außerdem werden den Ölen bei CapsOleum keine Chemikalien jeglicher Art beigemischt. Das Ziel ist hier, das Öl möglichst schonend von den Feststoffen zu trennen. Dies wird mit den folgenden Schritten sichergestellt:

  1. Die Saaten werden von einer Schneckenpresse, also einer sich sehr langsam drehenden Schraube, gepresst, wobei die Geschwindigkeit, mit der sich diese dreht, so weit gedrosselt wird, dass bei der Pressung möglichst wenig Wärme entsteht.
  2. Der entstandene Presskuchen, also der feste Rest der Saat, wird gesammelt und entweder zu Mehl oder Tierfutter weiterverarbeitet.

Das Kaltpressverfahren, das bei CapsOleum zur Gewinnung der Öle eingesetzt wird, ist das Verfahren, das mit Abstand am meisten der gesunden und wertvollen Inhaltsstoffe der Öle schützt. Durch die schonende Vorgehensweise und das langsame Pressen dauert der Prozess zwar länger, allerdings entsteht dabei das hochwertigste Produkt. Die Öle in Kapseln von CapsOleum werden von der Allgäuer Ölmühle in Kempten im Süden Bayerns hergestellt.

Raffination

Die meisten Öle werden im Anschluss zur Pressung noch raffiniert. Auch hier gibt es verschiedene Verfahren, die Auswirkungen auf die Qualität der Produkte haben können.

Herkömmliche Raffination

Herkömmliche Öle werden meist mit den folgenden Verfahren raffiniert, wobei es von Hersteller zu Hersteller Unterschiede in den Abläufen und Methoden geben kann.

  1. Entschleimung: Das Öl wird mit Säuren oder Enzymen behandelt, um Schleimstoffe zu entfernen.
  2. Neutralisierung: Das Öl wird mit alkalischen Stoffen, beispielsweise Natriumhydroxid behandelt, um freie Fettsäuren zu entfernen. Dies soll die Haltbarkeit des Öls verbessern.
  3. Bleichung: Das Öl wird mit Aktivkohle, Lehm oder ähnlichen Stoffen gebleicht, um die Farbe des Öls zu verändern und Gerüche zu entfernen, indem bestimmte Pigmente aus dem Öl entfernt werden.
  4. Deodorisierung: Das Öl wird in einem Vakuum erhitzt, um letzte Gerüche zu entfernen und dem Öl einen neutralen Geschmack zu verleihen.

Dass diese Prozesse die Qualität des Öles beeinträchtigen und gesunde Inhaltsstoffe zerstören können, muss nicht weiter ausgeführt werden.

Von CapsOleum angewendetes Verfahren zur Raffination

Bei CapsOleum wird das Öl ausschließlich durch viele Lagen spezieller Tücher gefiltert. Ziel hiervon ist es, Trübstoffe und Wachse, die dem Öl sonst ein milchiges Aussehen verleihen würden, herauszufiltern. Dabei bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe des Öls erhalten und es werden keinerlei chemische Stoffe zugeführt.

Fazit

Die Ölgewinnung ist ein sehr komplexes Thema, und es gibt unzählige Verfahren und Kombinationen von Methoden, um ebendies zu bewerkstelligen.

Allerdings gibt es eindeutig bessere und schlechtere Optionen. Die meisten herkömmlichen Verfahren resultieren nicht nur in qualitativ unzureichenden Produkten, sondern sind durch den großzügigen Einsatz von Hitze und Chemikalien auch noch deutlich umweltschädigender als die Kaltpressung und anschließende Filterung, die wir bei CapsOleum für die Herstellung unserer Produkte verwenden.

Wir hoffen, dass dieser Beitrag ein wenig Licht in den oft doch eher dunklen Jungel der Ölherstellung bringen konnte und Du die Öle, die du zu Dir nimmst, in Zukunft mit einem guten Verständnis der verschiedenen Verfahren auswählen kannst.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.